Jahreshauptversammlung 2020 unter Corona-Bedingungen

JHV 2020 1Am 23. September wurde die diesjährige Jahreshauptversammlung des TuS abgehalten. Der Corona-Pandemie geschuldet unter besonderen Vorzeichen und nur mit den notwendigsten Tagesordnungspunkten.

Leider mussten wir dabei auf die verdienten Ehrungen verzichten, aber die werden sobald wie möglich nachgeholt. Evtl. wird es im kommenden Jahr einen eigenen Ehrungstag geben für die Jahre 2019 und dann auch 2020.

Um die Lehren aus dieser Zeit ziehen zu können, sind umfassende Anpassungen der Satzung und der Beitragsordnung notwendig. Das sind keine Dinge, die man mal so aus dem Ärmel schüttelt, das muss vorbereitet und im Gesamtvorstand abgestimmt sein und bei Bedarf muss dazu auch auf der JHV eine umfangreiche Diskussion möglich sein. Das war zum aktuellen Zeitpunkt alleine zeitlich, aber auch inhaltlich nicht gegeben, daher verschieben wir diese Themen auf das Jahr 2021.

Satzungsgemäß war eine JHV in 2020 zwingend notwendig - an dieser Stelle hat coronabedingte Anpassung des Vereinsgesetztes uns nicht aus der Pflicht gelassen. Und da auch die Wahlen anstanden, haben wir hier nun auch Rechtssicherheit für die kommenden zwei Jahre und müssen uns nicht darauf verlassen, dass die Coronafassung des Vereinsgesetzes zeitlich für uns passend ist.

Schön ist was anderes, aber es war mit Sicherheit ein guter Zeitpunkt, den wir gewählt haben, da die Corona-Lage in Neuenhaus und Uelsen zumindest zur Zeit sehr gut ist. Trotz und alledem ist es natürlich ein trauriger Anblick gewesen: Nur 22 Personen haben an der JHV teilgenommen! Entsprechend schnell ging es dann auch. Mit der TO waren wir nach gut 30 Minuten durch und das Abschlussbild war der letzte Akt der JHV 2020. Ferdi sagte, er könne sich nicht daran erinnern, dass es seit 1950 eine so kleine und kurze JHV je gegeben hätte.

Inhaltlich wurde kurz zum vergangenen Jahr berichtet und dabei insbesondere der Jahresabschluss dargestellt. Die Kassenprüfer haben ebenfalls berichtet und die Entlastung des Vorstands wurde auf Vorschlag der Kassenprüfer einstimmig erteilt.

Einen großen Dank hat der Vorstand nochmal an alle ausgesprochen, die sich unter den aktuellen Bedingungen so intensiv dafür einsetzten, dass der Sportbetrieb fast vollständig wieder aufgenommen werden konnte. Das ist nicht nur mit deutlich mehr Arbeit und Aufwand verbunden, die Sorgen und Gedanken, die mit Corona zusammenhängen, spielen hier auch immer eine Rolle, die man nicht außer Acht lassen darf!

Und natürlich gilt unser Dank auch allen Mitgliedern, die in dieser ungewöhnlichen Zeit zu uns stehen und Geduld mit uns haben. Wir versuchen alles, allen Gerecht zuwerden, was zur Zeit leider noch nicht zu 100% klappt, aber wir haben das Ziel - immer unter Berücksichtigung der aktuellen Lage - vor Augen.

Der Satzung ist für 2020 nun genüge getan, im nächsten Jahr können wir hoffentlich wieder eine normale JHV durchführen und ohne Sorgen auch längere Zeit gemeinsam verbringen und gegebenenfalls miteinander diskutieren.

ausgeschieden aus dem Vorstand sind:

Jan-Bernd Lucas (Finanzwart)
Carsten Konjer (Badminton)
Heike Jakobs (Turnen) und
Ruth Sigg (Schwimmen)

einstimmig neu aufgenommen wurden:

Erhard Schomaker (Handball)
Ferdi Pötter (Boule)

JHV 2020 2Der Rest des Gesamtvorstands wurde einstimmig bestätigt - die aktuellen Vorstandsmitglieder, die auf der Sitzung anwesend waren, findet ihr auf dem Bild.

Das genaue Protokoll zur Sitzung werdet ihr wie immer in unserer Vereinszeitung finden.

 

Nachfolge gesucht - dringend!

wichtigDa unsere liebe Gerhilde angekündigt hat, dass sie beim nächsten Mal nicht wieder als Finanzwartin antreten wird, ist es nun zwingend notwendig, dass sich jemand bereit erklärt, diesen Posten zu übernehmen - Gerhilde hilft gerne bei der Einarbeitung.

Wir haben eine kleine Ausschreibung dazu veröffentlich - das ist alles kein Hexenwerk. Klar kostet es Zeit, aber man steht nicht alleine, sondern das Team im Büro ist da und liefert auch die wesentlichen Grundlagen - bei uns ist der Finanzwart nicht auch gleich die Buchhaltung! Und bei Fragen steht natürlich der Vorstand immer gerne zur Verfügung.

Auch die Abteilungsleitungen Badminton und Schwimmen sowie die Fachwartsposition im Turnen sind neu zu besetzen. Hier ist insbesondere wichtig, dass jemand verlässlich als Ansprechpartner da ist und auch den einen oder anderen Teil der Arbeit übernehmen will. Dabei kommt es nicht darauf an, gleich den jeweiligen Posten zu 100% auszufüllen, auch hier kann man langsam in die Aufgabe reinwachsen und findet im Vorstand und den Abteilungen immer Hilfestellung.

Insbesondere im Badminton und Schwimmen sind die Besetzung der Positionen wichtig. Der Sport- und grade der Wettkampfbetrieb lebt von einer gewissen Eigenständigkeit, die ohne Abteilungsleitung nicht gewährleistet ist.

 

Ich wünsche euch alles Gute und bitte bleibt gesunde!

Stephan Forke
Vorsitzender