Gemeinsam nicht einsam - mach mit
Menu

Nimm dir Zeit!

„Ich habe keine Zeit!“ Das ist ein Satz, den wir gut können. Sich keine Zeit nehmen ist einfach - sich Zeit nehmen kostet oft Überwindung. In der heutigen Zeit hetzen wir hinter allem her. Der Satz „Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen, sondern mit Terminkalendern angetrieben!“ von Johann Steinbeck beschreibt hier viel Wahres.

Jetzt kommt die ‚stille Zeit‘ - die Weihnachtszeit. Wie sagte mir letztens jemand: „Ich bin froh, wenn die stille Zeit vorbei ist - man hat ja nur noch Termine und keine Zeit mehr, diese Zeit wirklich zu genießen.“

Klar ist das so. After Work-Abende, Weihnachtsmarktbesuche, Weihnachtsessen, Familientreffen und noch mehr stehen auf dem Kalender. Alles möglichst in der Weihnachtszeit. Wo bleibt da das Besinnliche? Wo bleibt da das Weihnachtliche? Warum müssen alle Clubs, Freunde, Kollegen sich geballt in dieser Zeit treffen? Sicher, weil man zur Weihnachtszeit schöne gemeinsame Stunden ‚weihnachtlich‘ verbringen möchte. Aber heute produziert man durch die geballten Termine das Gegenteil - es wird Stress. Jeder Termin für sich ist schön, welchen möchte man weglassen? Aber alle Termine zusammen verleiden einem irgendwann die besinnliche Zeit - die ‚stille Zeit‘ wird laut. SCHADE!

Die gemütlichen Abende zu Hause, bei einer Tasse Tee oder einem Glas Wein, vielleicht am Kamin, mit guten Gesprächen, kuschelig - die Zeit, zur Ruhe und zur Besinnung zu kommen - sie verblasst immer mehr.

NEIN! Wir sollten hier auf die Bremse treten und die ‚stille Zeit‘ wieder nutzen, etwas zur Besinnung und zu uns zu kommen. Raus aus dem Alltagstrott, dem Stress, dem Gehetzte - in uns kehren und die innere Ruhe, die Stille wieder für uns entdecken - und dem Geist der Weihnacht wieder mehr Raum bieten.

Nimm dir Zeit!

Zeit ist unser höchstes Gut, das sollten wir pflegen. Wie sagte Voltaire so treffend „In der ersten Hälfte unseres Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben, in der zweiten Hälfte opfern wir unser Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen. Und während dieser Zeit gehen Gesundheit und Leben von dannen.“ Die Zeit rinnt uns zwischen den Fingern weg und wir schauen zu - WARUM?

Nimm dir Zeit!

Hier kommen ein paar Sätze, die, wie ich finde, vieles auf den Punkt bringen und zum Nachdenken anregen sollen. Zitate großer, weiser Leute, aber auch Sprüche unbekannter Herkunft - nimm dir Zeit und lies sie in Ruhe:

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei. (Georg Orwell)

Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen. (Igor Strawinsky)

Genieße deine Zeit, denn du lebst nur jetzt und heute. Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst. (Albert Einstein)

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt. (Ernst Ferstl)

Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist, sich Zeit zu nehmen. (Winston Churchill)

Zeit, die man mit der Familie oder mit Freunden verbringt, ist jede Sekunde wert.

Der Unterschied zwischen ‚Zeit haben‘ und ‚keine Zeit haben‘ heißt Interesse.

Keine Zeit ist keine Tatsache, es ist deine Entscheidung.

Wer gehen will, findet einen Grund. Wer bleiben will, findet eine Lösung.

Der Mensch hat keine Zeit, wenn er sich nicht Zeit nimmt, Zeit zu haben. (Ladislaus Boros)

Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis - vielleicht ist keines da. (Franz Kafka)

Das Leben beginnt da, wo die Zeit egal ist.

Der Mensch besitzt nichts Edleres und Kostbares als die Zeit. (Ludwig van Beethoven)

Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzten. (Lucius Annaeus Seneca).

Egal wie wenig Zeit wir haben, wir sollten uns immer Zeit für die Menschen nehmen, die uns am Herzen liegen.

Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen. (Astrid Lindgren)

Zeit, die man frohen Herzens vergeudet, ist keine vergeudete Zeit. (Bertrand Russell)

Nimm dir Zeit für die Menschen die du liebst, sonst nimmt dir die Zeit die Menschen …

Mit jemandem Zeit zu verbringen ist viel wichtiger, als für jemanden Geld auszugeben, denn jede Sekunde mit einem besonderen Menschen ist unbezahlbar.

Das schönste, was du jemandem schenken kannst, ist Zeit, denn damit schenkst du ein Stück von deinem Leben.

Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist, was wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden. (Roswitha Bloch)

Login - Benutzeranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.