Gemeinsam nicht einsam - mach mit
Menu

Schwacher Auftakt für Erste Mannschaft – Zweite mit Sieg über Schüttorf

20190904 222415Einen eher schwachen Auftakt erlebte die Erste Mannschaft am Mittwoch gegen die Zweite von Brandlecht-Hestrup. Mit 6-9 musste man sich am Ende geschlagen geben. Es hätte auch sehr gut laufen müssen, damit mehr drin gewesen wäre, ein Sieg hingegen war in dieser Form jedoch fast ausgeschlossen.

In den Doppeln das übliche Problem: 1-2 zum Einstieg, wobei man vermuten darf, dass auch das Abschlussdoppel verloren gegangen wäre. Lediglich Jens und Friedbert dominierten Feldkamp/Nüsse weitestgehend nach Belieben. Jens musste dies allerdings teuer bezahlen, denn er spielte vermutlich 10 Offensivbälle zu viel, die ihm danach im Einzel kräftebedingt fehlten, denn natürlich darf er sein Spiel nach 2-0 Führung nicht mehr verlieren. Thorsten machte ein gutes Match gegen Nüsse, der weitestgehend chancenlos war. Friedbert hätte gegen Schwarzer durchaus Chancen im fünften Satz gehabt, verlor aber nach langem Kampf im Vierten und nach ca. 6-7 Matchbällen gegen sich mit 17-19. Ein knappes Match lieferte Holger gegen Feldkamp ab, aber auch hier stand am Ende nur ein Satzgewinn. Jan-Hindrik hingegen war weitestgehend souverän unterwegs gegen Weßendorf. Souveränität fehlte Jürgen hingegen gestern vollkommen, denn er war in der Offensive einfach glücklos und suchte sich zu häufig die falschen Bälle aus. Er musste letztlich zwei Niederlagen über sich ergehen lassen, zunächst gegen Lampen (klar), dann gegen Weßendorf (knapp). Zur Hälfte Stand es schon fast aussichtlos 3-6.

Jens´ Sieg gegen Nüsse war dann nach einer Erholungsphase relativ ungefährdet. Thorsten konnte nur im ersten Satz gegen Lampen gut mithalten und hätte diesen auch gewinnen können, verlor am Ende auf dem Papier klar mit 0-3. Überraschend klar hatte Friedbert Achim im Sack. Gutes Match von Friedbert und danach dann ein Kampfakt von Holger gegen Schwarzer. Die Sätze 2+3 waren fast hoffnungslos für Holger, umso schöner, dass er das Ding noch drehen konnte und in fünf Sätzen gewann. Baltus war gegen Lampen näher dran als Jürgen, aber dennoch war Lampen am Ende verdienter Sieger. Mit 6 Punkten waren Jörg und Jannik also maßgeblich am Sieg beteiligt.

Für Jürgen war es das 375. Spiel für Team 1, für Jens Spiel 350. Beide konnten ihr Jubiläum leider nicht mit ansprechenden Leistungen feiern.

Die Zweite war bereits am Dienstag am Start und konnte beim Saisonauftakt in Schüttorf „auf dem Zahnfleisch“ einen Sieg feiern. Mit 7-4 war der Erfolg, vor allem in der Besetzung, durchaus erwähnenswert. Tim Serwatka organisierte kurzer Hand einen vierten Mann aus seiner Clique. Vielen Dank an Dennis Borgmann, der sich kurzfristig bereit erklärte, aktiv für den TuS an den Tisch zu treten. Gute Sache, solche Spontanaktionen, auch wenn wir uns natürlich wünsche, dass unsere Leute öfters Zeit haben und an den Tisch treten können.

Andreas Vrielink und Hans-Henning Dykhuis punkteten im Doppel, das Doppel von Tim und Dennis ging hingegen relativ klar verloren. Oben gab es dann von Boa und Tim coole vier Punkte. Ein weiteres Einzel konnte Hans-Henning beisteuern und letztlich machte das Doppel Dykhuis/Vrielink mit einem schönen 3-0-Erfolg den Sieg perfekt. Dennis war der 138 Spieler in der Abteilungsgeschichte, der sich in die ewige Einsatzrangliste eintragen konnte. Hopp TuS!

Login - Benutzeranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen