Gemeinsam nicht einsam - mach mit
Menu

 

2. TTVN-Race beim TuS geglückt – erneut Sieger vom Heimatverein

Am 12.08. haben wir nach längerer „coronabedingter“ Pause das zweite TTVN-Race in der Hermann-Lankhorst Sporthalle durchführen können. Erneut fanden sich 13 Spielerinnen und Spieler in Neuenhaus ein, um sich im Dreistundenturnier zu messen. Das Turnier war erneut innerhalb nur weniger Stunden ausgebucht. Neben vier Spielern vom Heimatverein (Jens Sarnow, Premierensieger Friedbert Hollmann, Tim Serwatka und Eduard Belez) konnten wir drei Spielerinnen vom Hoogsteder SV, sowie weitere Grafschafter Spieler vom ASC GW 49 Wilsum, dem SV Union Lohne sowie vom SV Vorwärts Nordhorn begrüßen. Zudem kamen aus den Nachbarkreisen Spieler vom DJK SF Bockhorst, vom TSV Venne (vermutlich mit der weitesten Anreise) und dem TV Mesum hinzu.

 

TuS spielt in der Landesliga - Unterstützung aus anderen Vereinen durch sog. Zweitspielrechte

Der TuS Neuenhaus wird in der kommenden Saison, wenn „Corona uns denn lässt“ neben dem normalen Spielbetrieb auch in der Tischtennis-Landesliga-West aufschlagen. Wie kann das sein?

14 Spieler über 10 Jahre untersucht – spannende Erkenntnisse und ein geteiltes Bild – WANN WIRD FRIEDBERT NUMMER 1 BEIM TUS?
Der Q-TTR-Wert ist ja immer ein Stichtagswert zu einem bestimmten Tag X. So beträgt die Spielstärke von Frank Knipper laut Q-TTR-Liste von Mitte Mai aktuell 1597. Frank ist hier sicher ein schlechtes Beispiel, weil er innerhalb des letzten Jahres aufgrund von Nichtaktivität um 40 Punkte herabgestuft wurde. Dennoch: mit Stand von heute ist das der Wert, mit dem man sich in Rest-Deutschland vergleichen kann, wenn man möchte. Ein deutschlandweiter Vergleich mit den rund 550.000 Spielern, die in der Liste aufgeführt sind zeigt zum Beispiel, dass Jens Sarnow aktuell unter den Top 10.000 geführt ist (9371). Spielerei, aber dennoch lustig. 

2021/22 in der 2. BK – Aufstellungen online

Für die Liga sind seit Kurzem die Aufstellungen für die kommende Saison veröffentlicht. Nun wissen wir natürlich nicht, in welchem Modus in der Pandemiezeit gespielt wird, also mit oder ohne Doppel usw, aber dennoch kann man natürlich anhand der Q-TTR-Werte aus Mai die Spieler*Innen durchaus vergleichen. Bei dem Vergleich haben wir Thorsten zunächst einmal komplett ausgeklammert und Tims Wert für unsere Nummer 6 zu Grunde gelegt. Da wir wiederum bei den anderen Teams nicht wissen, ob dort auch „Strohmänner“ oder Verletzte Spieler gelistet sind, haben wir dort für den Vergleich nur die aktuellen Top 6 berücksichtigt. Die Liste ist demnach nur begrenzt vergleichbar, dennoch sieht man natürlich gewisse Trends und Tendenzen, auch wenn es nur eine Stichtagsbetrachtung ist.

Erste Mannschaft 2020/2021 – so wir denn spielen dürfen

Auch wenn wir weiterhin natürlich keine Ahnung haben, wann und wie wir wieder im Mannschaftskampf Tischtennis spielen können, so haben wir uns natürlich trotzdem besprochen und eine Aufstellung für die kommende Saison festgelegt.

Für Team 1 gehen an den Tisch:

Position 1: Jens Sarnow – wechselt gerne zwischen „oben“ und „Mitte“ und wünscht sich nach wie vor, dass sich mindestens 2 Spieler finden, damit er dauerhaft in der Mitte spielen darf. (Q-TTR: 1716). Für eine positive Einzelbilanz in der 2. BK sollte es weiterhin reichen bei Jens.

Position 2: Frank Knipper – ist vielleicht für andere, aber nicht für uns der „Comebacker der Stunde“. Nach einem Jahr Pause greift Frank wieder zur Kelle und wird hoffentlich schnell wieder zur alten Spielstärke zurückfinden (Q-TTR: 1597).

Thank God, it´s Training-Day!

Nach einer gefühlten Ewigkeit (Mitte März = ca. 100 Tage) konnten wir am Freitag vergangener Woche erstmals wieder in die Halle und: Trainieren. Zugegeben, es fühlt sich noch ein wenig befremdlich an, mit Mundschutz und ohne Kabinennutzung die Sporthalle zu betreten, aber letztlich können gerade wir Tischtennisspieler mit den (verständlichen) Einschränkungen gut leben. Wir sind dem TuS und der Samtgemeinde Neuenhaus natürlich dankbar, dass wir überhaupt wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen können.

Saisonende: Zweite nach Abbruch der Saison Meister

Man durfte damit rechnen und man kann es halt nicht allen recht machen. Die Saison wurde am ersten April offiziell für beendet erklärt. Für uns hat das keine große Bedeutung, da wir der Ansicht sind, dass sich für die Erste Mannschaft und die Jugend nicht mehr viel geändert hätte und die Zweite stand quasi ohnehin bereits als Meister fest – nur rechnerisch fehlte noch ein wenig.

Es gibt sicherlich Härtefälle, wo die Entscheidung des DTTB und der Landesverbände als ungerecht erscheinen, jedoch hätte es, egal bei welcher Lösung, immer Problemfälle und Ungerechtigkeiten gegeben.

Wir freuen uns demnach über die tolle Leistung vor allem unserer Zweiten Mannschaft, die letztlich ohne große Probleme den Titel in der 1. Kreisklasse für Vierermannschaften holen konnte. Herzlichen Glückwunsch.

Statistiknews zum voraussichtlichen Saisonende

Machen wir uns nichts vor – so richtig mag man im Moment nicht daran glauben, dass die Saison nicht vorzeitig beendet wird. Die Entscheidung sollte man aber natürlich jetzt noch nicht fällen, warum auch? Man sollte natürlich unterschiedliche Szenarien durchspielen, mehr aber auch nicht.

Eigentlich hätte Jürgen Wolterink letzte Woche seinen 500. Einsatz für den TuS feiern können – hat er aber aus bekannten Gründen nicht. Mit 498 Spielen (Stand 9.3.2020) ist er dennoch die Nummer 1 in unserer ewigen Einsatzrangliste. Es folgen Jens Sarnow (473) und Udo Sarnow (435), der jedoch bald von Holger Aarnink oder auch von Frank Knipper und Jan-Hindrik Balderhaar eingeholt werden könnte. Den größten Sprung in den letzten Monaten in dieser Rangliste hat vermutlich Fabian Jakobs gemacht, der mit 77 Einsätzen bereits auf Rang 28 angekommen ist. Bisher gibt es in der ewigen Einsatzrangliste 141 Spieler und 9311 gelistete Einsätze. Die Spieler Jan-Hindrik Balderhaar, Andreas Vrielink und Michael Kramer werden in der Liste mit Sternchen geführt, da sie vermutlich in Jugendzeiten ungezählte Einsätze für den TuS abgeleistet haben.

Zeit für Web-Berichte

Der Spielbetrieb ruht, wie in so ziemlich allen Sportarten. Gut so! Wir wissen nicht, wie lange die Pause dauert und wie es danach weitergeht. Natürlich würden wir uns freuen, wenn die Zweite tatsächlich Meister wird und dies auch rechnerisch noch „fertigstellen kann“ aber hey – wenn die Saison wiederholt werden sollte, so what? Wenigstens habt ihr nun alle Zeit, diesen Bericht zu lesen. ;-)

Login - Benutzeranmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.