Gemeinsam nicht einsam - mach mit
Menu

Serwatka überzeugt in erster Mannschaft – Weidemann mit Sieg im oberen Paarkreuz

In Spelle traten wir erneut ohne Phillip und Frank an und waren somit natürlich Außenseiter. Für Spelle geht es allerdings noch um Platz 8, daher wollten wir natürlich auch nicht vollkommen abschenken. So konnten wir der Zweiten Tim abquatschen und Uli stellte sich dankenswerter Weise zur Verfügung, damit wir nicht zu fünft antreten mussten. Danke an Tim, Uli und die Zweite Mannschaft.

In Doppeln gewannen wir immerhin 5 Sätze. Ein Punkt wäre uns allerdings lieber gewesen. Thorsten verlor im Anschluss relativ schnell gegen Reeker. Beim Stand von 0-4 drohte dann eine ziemliche Klatsche. Jens konnte kurz auf 1-4 verkürzen, wobei dies weniger an ihm lag, sondern vermutlich an der langen Pause, die Henning Brandstrup in den Knochen hatte.

In der Mitte war auch nicht viel zu holen. Friedbert unterlag klar gegen Morhaus, Jürgen etwas knapper gegen Brüggemann. Uli mühte sich redlich gegen Pelle, aber der war einfach zu abgebrüht. Somit 1-7 nach ca. einer Stunde Spielzeit.

 

Tim zeigte dann ein tolles Match gegen Beel. Seine Variation verunsicherte seinen Gegner und Tim war vor allem auch in der Offensive erfolgreich. Toller Punkt zum 2-7. Oben dann weitere zwei Punkte: Jens tat zwar wenig bzw. gar nichts, konnte aber dennoch auch nach 5 Sätzen noch geradeaus laufen und gewann am Ende eigentlich ungefährdet, auch wenn es ein Fünfsatzsieg war. Dumm nur, zumindest aus seiner Sicht, dass die Punktverluste der Vorwochen nun wieder vollkommen aufgebraucht sind. Thorsten ging mit einer 0-20 Bilanz oben an den Start gegen Brandstrup. Nach einem knappen gewonnenen ersten Satz lief es recht rund bei ihm und am Ende stand nicht nur der erste Sieg oben, sondern auch ein glatter Sieg in drei Sätzen, den er frenetisch und vollkommen verdient feierte.

Nachdem auch Jürgen wenig reißen konnte gegen den starken Morhaus, musste Friedbert sich etwas glücklos zum Ende Brüggemann geschlagen geben. In dem Fünfsatzspiel war durchaus mehr drin, aber da auch Tim bereits verloren hätte, stand zumindest die Niederlage bereits auch vorher fest.

Noch 2 Spiele, einmal gegen Altenlingen, einmal gegen den Spitzenreiter aus Lohne. Viele Punkte werden in den beiden Spielen wohl nicht mehr kommen und dann sind fünf Jahre in der 1. Bezirksklasse Geschichte.

Login - Benutzeranmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.