Gemeinsam nicht einsam - mach mit
Menu

18.2.2019: Wasserstandsmeldung, Jubilare, Rekorde etc.

Der Februar ist nun halb durch und wie man letzte Woche feststellen konnte, ist der Spielbetrieb der Rückrunde „voll im Gang“. Sehr erfreulich die Leistung der ersten Jugend bisher. Das Team setzte sich Freitagabend im Heimspiel gegen Vorwärts Nordhorn knapp mit 6-4 durch. Aktuell führt unsere Jugend die Tabelle der Kreisklasse Süd mit 8-0 Punkten an und wir würden uns freuen, wenn diese Position möglichst bis zum Saisonende gehalten werden könnte. Auch die Zweite Jugend macht ihre Sache gut, wenn man bedenkt, dass hier ausschließlich Spieler am Werk sind, die noch keine großen Erfahrungen haben. Das Team ist zwar auf dem letzten Platz der Liga zu finden, jedoch gab es bereits Spiel- und Satzgewinne und dies war sicherlich auch das Ziel für die Jugendlichen.

Ebenfalls Top die Leistung der Dritten Mannschaft vom Freitagabend. Mit der starken Besetzung: Jörg, Eduard, Uli und Michael konnte man in der 1. Kreisklasse das klar favorisierte Team von Olympia Laxten V bezwingen. Toll, dass Jörg Kortmann nach langer Verletzungspause zurück im Team ist und auch gleich mithelfen konnte zu punkten. Sowohl im Einzel, als auch Doppel war er für Punkte gut, jedoch hatten alle Spieler ihren mehr oder weniger großen Anteil am Erfolg. Eduard beispielsweise baut seinen TTR-Bestwert weiter aus und stellt sicherlich Ansprüche auf höhere Aufgaben. Eduard ist nun bei 1327 Punkten angekommen. Diesen Wert erreichten vor ihm erst 19 andere Spieler beim TuS. Zu Rang 19 (Eric Schulz, 1402 Punkte aus dem Jahr 2011) fehlt aber noch ein ordentliches Stück. Prognose: Dafür braucht Eduard weniger als ein Jahr!

Dann zum Sorgenkind: Die Erste. Sie galt und gilt quasi als abgestiegen, umso mehr nach der erneuten Pleite vom Freitag. Mit 7-9 musste man sich dem Lokalrivalen aus Emlichheim geschlagen geben, der wiederum durchaus schlagbar war. Wenn du aber unten drin stehst, gewinnst du solche Spiele einfach nicht. Können wir, auch wenn es schwer fällt, mit Zähneknirschen akzeptieren, denn letztlich war uns ja auch schon vor der Saison klar, dass es sehr sehr schwer werden würde, die Klasse zu halten. Bei den Einsatzstatistiken gibt es Neuigkeiten: 4100 Einsätze wurden bisher für die Erste Mannschaft registriert, 8982 insgesamt. Wir sind also kurz vor dem 9.000 gezählten Einsatz! Mit Guiliano Priebe hat am Sonntag ein Spieler debütiert. Er ist damit der 137. Spieler, den wir in den letzten weit über 40 Jahren Abteilungsgeschichte eingesetzt haben. In die Top 100 vorgedrungen in dieser Rangliste sind FriederFinsterbusch und Eduard Belezov, die mit 12 Einsätzen nun gemeinsam mit Andreas Vos Rang 98 dieser Rangliste belegen. Die Erste Jugend ist komplett in den Top 40 dieser Rangliste zu finden (Fabian: 62 Einsätze, Rang 34, Nils: 57 Einsätze, Rang 39 und Christoph 54 Einsätze, Rang 40). Uli hatte zudem am Freitag bei seinem 77. Einsatz Schnapszahljubiläum und feierte dies mit Siegen, wie sich das gehört.

 

Jan-Hindrik Balderhaar ist nun an Hanjörg Treustedt vorbeigezogen und belegt mit 403 Spielen Rang 6. An der Spitze weiterhin Jürgen Wolterink (478) vor Jens Sarnow (454). Klar in Führung bei den Saisoneinsätzen ist Holger Aarnink mit bisher 18 Pflichtspielen in der Saison 2018/2019. Allzeithoch: Christoph Straten hat sein Allzeithoch um einen Punkt ausgebaut und ist nun mit 1002 Punkten gelistet. Fabian Jakobs und Nils Moelert sind mit (-13 Punkten) ebenfalls in Reichweite zum persönlichen Bestwert. Noch näher dran ist hingegen Uli. Ihm fehlen nur schlappe 6 Punkte zu seinem Höchstwert aus 2016.Baltus hingegen hat schon x-ten Mal in den letzten 2 Jahren seinen Wert bereits in der Vorwoche hochgeschraubt auf satte 1559 Punkte. Durch seine Niederlage am Freitag gegen Büter fehlen ihm jedoch jetzt 2 Punkte auf diesen Höchstwert. Mit „-8“ ist auch Holger in Schlagdistanz. Baltus hat letzte Woche die Bestwerte von Volkmar und Holger knapp überboten. Erst 7 Personen beim TuS waren in der Vergangenheit höher gelistet. Wenn man zudem im Moment auf die Lücke zwischen Platz 1 (Jens, 1707) und dem Rest guckt, glaubt man seinen Augen kaum. Satte 80 – 100 Punkte liegen zwischen Rang 1 und 4 und das, obwohl eigentlich alle vier Top-Spieler, zum Teil mit Form-Abstrichen,  auf einem ähnlichen Niveau agieren. 

 

Weiter geht´s am Freitag. Dann erneut drei Heimspiele in der schnuckeligen Hermann-Lankhorst-Sporthalle. Den Auftakt macht die Jugend II gegen Vorwärts Nordhorn. Später dann die Erste gegen Baccum und die Zweite gegen Bad Bentheim / Gildehaus III. Chancen dürfte ehrlicherweise nur die Zweite haben. Die Zweite will es zudem gleich doppelt wissen, denn sie tritt am Samstag noch in Brandlecht gegen die Drittvertretung an. Die Zweite ist auch dort Favorit!

Login - Benutzeranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen